Triumph Tiger und Scrambler spielen die Hauptrollen im Bond-Film „Keine Zeit zu sterben“.

[ad_1]

Triumph James Bond: Keine Zeit zu sterben

Triumph hat sich mit EON Productions zusammengetan, um spezielle Stunt-Bikes für den kommenden 25. James-Bond-Film zu liefern. Keine Zeit zum Sterben. Zum Einsatz kamen modifizierte Versionen der kommenden Tiger 900 und Scrambler 1200.

Wir werden es zweifellos sehen Bindung und seine Feinde bekommen bei der Premiere des Films im April 2020 ordentlich Sendezeit.

„Hier bei Triumph freuen wir uns über die Partnerschaft mit dem neuesten James-Bond-Film. Keine Zeit zu sterben“, sagte Triumph-CEO Nick Bloor.

Triumph James Bond: Keine Zeit zu sterben

„Triumph Motorcycles hat das Glück, auf eine lange Erfolgsgeschichte in vielen unglaublichen Blockbuster-Filmen zurückblicken zu können, daher ist die Leinwand für unsere Marke kein Unbekannter. Wir wissen, dass unsere Motorräder enorm leistungsfähig sind und können es kaum erwarten, sie bei der Ausstrahlung des Films in Aktion zu sehen, darunter auch das neue und mit Spannung erwartete Modell Tiger 900.“

Frühe Prototypen des Tiger 900 wurden lange vor seiner Enthüllung für Dreharbeiten bereitgestellt. Die Vorserienmodelle waren an drei Schauplätzen im Einsatz, wobei Bond-Stuntkoordinator Lee Morrison „im wahrsten Sinne des Wortes alles auf sie warf“.

Sie litten unter „großen, schroffen, spitzen Felsen, tiefem, sumpfigem Schlamm, hohen Geschwindigkeiten, großen Sprüngen und riesigen Anstiegen und Abfahrten bei unterschiedlichsten Bedingungen“. Die Motorräder haben alle Strapazen überstanden, es wurden keine mechanischen Ausfälle gemeldet.

Während die Triumphs das Geschehen anführen werden Keine Zeit zu sterben, Es gibt auch jede Menge Autos, auf die man sich freuen kann. Der heute veröffentlichte Trailer zeigt, wie Bond in einem mit Maschinengewehren ausgestatteten Aston Martin DB5 herumgleitet.

Der „Ersatz“ 007 ist auch im neuen DBS Superleggera zu sehen. Der Trailer zeigt später Bond in London in einem klassischen Aston Martin Vantage. Vom neuen Hypercar Land Rover Defender oder Aston Martin Valhalla ist jedoch nichts zu sehen.

Wie auch immer, wir freuen uns bald auf eine weitere Portion epischer Motorrad- und Autoverfolgungsjagden.

[ad_2]

Schreibe einen Kommentar