Retro-Rallye-Legende mit sechsstelliger Schätzung versteigert

[ad_1]

Der Talbot Lotus Sunbeam, den der britische Rallye-Held Russell Brookes in den frühen 1980er-Jahren nutzte, wird versteigert – komplett in seiner originalen, legendären Andrews Heat for Hire-Lackierung.

Brookes trat dem Team Talbot für die Saisons 1980 und 1981 der Rallye-Weltmeisterschaft (WRC) bei. Im Rahmen des Vertrags engagierte er den langjährigen Sponsor Andrews Heat und schuf damit einen der markantesten Lotus Sunbeams der Geschichte.

Obwohl dies der Beginn der Ära des Allradantriebs war und die Audi quattros zu dominieren begannen, half Brookes dem Team Talbot dennoch, mit dem Auto 1981 die Herstellermeisterschaft zu gewinnen.

Dies ist genau das Auto, das Brookes 1981 bei der Lombard RAC Rallye verwendete.

Der verstorbene Russell Brookes fuhr noch immer mit dem Auto, nachdem es sich aus der WRC zurückgezogen hatte, zuletzt bei der Halloween Historic Stages-Rallye 2010.

Auch viele aufstrebende Rallye-Stars nutzten das Auto, darunter die Damen-Rallye-Meisterin Louise Aitken-Walker.

Silverstone Auctions, das den Verkauf überwacht, berichtet, dass das Auto vollständig original ist, sorgfältig gewartet wird und über einen vollständigen MSA-Pass verfügt, sodass es weiterhin am Wettbewerb teilnehmen kann.

Viele Originalteile sind ebenfalls im Verkauf enthalten.

Der ehemalige Russell Brookes Talbot Lotus Sunbeam steht zur Versteigerung Silverstone Classic Live Online-Auktiondie am 31. Juli und 1. August stattfindet.

Schätzen? Aufgrund seines Erbes handelt es sich um einen sechsstelligen Betrag: 100.000 bis 125.000 £.

Aber der glückliche Bieter erhält unbestreitbar ein herausragendes Stück WRC-Geschichte.

LESEN SIE AUCH

Einmalige Veranstaltung der Goodwood Speedweek 2020 angekündigt

Die coolsten Autos aller Zeiten: die Volksabstimmung

Alpine: Der legendäre französische Automobilhersteller ist zurück

[ad_2]

Schreibe einen Kommentar