Ein Rennteam hat diesen erstaunlichen 420 PS starken Volvo P1800 gebaut

[ad_1]

Die Modernisierung eines Oldtimers mit modernen Komponenten ist eine Wachstumsbranche.

Allerdings ist die Kombination aus einem renommierten Motorsportteam und einem klassischer Volvo bringt das „Restomod“-Konzept auf eine großartige neue Ebene.

Die besondere Kreation von Cyan Racing fügt dem Fahrzeug titelgekrönte Technik hinzu schöne P1800. Es ist ein wirklich super Schwede.

Was ist Cyan Racing?

Cyan Racing Volvo P1800

Das Unternehmen hinter dem Volvo P1800 Cyan wurde 1996 als Flash Engineering gegründet. Sein erster Rennwagen war ein Volvo 850 Supertourer Spezifikation, eingetragen in der schwedischen Tourenwagen-Meisterschaft.

Im Jahr 2005 wurde das Unternehmen zu Polestar Racing. Doch dann wurde die Straßenmarke Polestar Engineering 2015 von Volvo aufgekauft, sodass das Motorsport-Team separat als Cyan Racing weitergeführt wurde.

Mit dem Volvo S60 gewann das Team den Herstellertitel der Tourenwagen-Weltmeisterschaft 2017.

Letztes Jahr wurde der von Cyan Racing gebaute Lynk & Co 03 gewann die Teammeisterschaft des World Touring Car Cup. Lynk & Co ist eine der Marken der Volvo-Muttergesellschaft Geely.

Der schönste Volvo aller Zeiten?

Cyan Racing Volvo P1800

Der von Pelle Petterson unter der Aufsicht des italienischen Designhauses Frua entworfene P1800 ist wohl das attraktivste Auto, das das Volvo-Emblem trägt.

Ein Auftritt in Der Heilige In den 1960er-Jahren erlangte es eine Fernsehserie mit Roger Moore in der Hauptrolle. Es erwies sich auch als zuverlässig, mit dem verstorbener Irv Gordon fuhr mit seinem 1966er P1800 S mehr als drei Millionen Meilen.

Da der P1800 eher als Grand Tourer denn als Sportwagen gedacht war, war die Leistung eher warm als glühend. Der spätere P1800E bot mit 130 PS die höchste Leistung

Klassischer Look, moderne Leistung

Cyan Racing Volvo P1800

Unter der Motorhaube verbirgt sich ein 2,0-Liter-Vierzylindermotor mit Turbolader, der aus dem Tourenwagen Volvo S60 stammt. Mit 420 PS und 336 Nm Drehmoment verwandelt es den P1800 völlig.

Die Kraftübertragung auf die Hinterräder erfolgt über ein manuelles Fünfgang-Kurvengetriebe und ein drehmomentabhängiges Sperrdifferenzial.

Um die Leistungsfähigkeit des neuen Motors zu steigern, sorgt eine Karosserie aus Kohlefaser. Es trägt dazu bei, das Leergewicht des P1800 Cyan auf 920 kg zu reduzieren.

Motorsporttechnik innen und außen

Cyan Racing Volvo P1800

Zu den weiteren Änderungen von Cyan gehörten neue Aluminium-Aufhängungsstützen sowie zweifach verstellbare Dämpfer.

Ein neues Lenksystem wurde eingebaut, hinter 18-Zoll-Rädern verbergen sich verbesserte Leistungsbremsen. Pirelli P Zero 235/40-Reifen vorne und 265/35-Reifen hinten bieten weitaus mehr Grip als der ursprüngliche P1800 jemals hatte.

Auch in der Kabine finden sich vom Rennsport inspirierte Veränderungen. Cyan hat leichte Schalensitze mit kompletten Renngurten eingebaut. Ein maßgeschneiderter Überrollkäfig aus Titan ist mit Leder verkleidet und mit digitalen Anzeigen ausgestattet.

Entschuldigung, Schwede träumt nur

Cyan Racing Volvo P1800

Die Produktion des P1800 hat Cyan Racing Tausende von Stunden gekostet, wobei viel Zeit in Design und maßgeschneiderte Technik investiert wurde.

Trotz aller Bemühungen ist der verbesserte P1800 jedoch nicht dazu bestimmt, ein Serienmodell zu werden.

Das Unternehmen gibt zu, dass es das Auto nur gebaut hat, um sein Motorsport-Erbe mit Volvo zu feiern. Trotzdem, was für eine Art zu feiern.

LESEN SIE AUCH

Elektrisieren Sie Ihren Retro-Mini mit diesem Swindon-Antriebsstrang-Kit

Retrospektive zum Volvo 480

Die tollsten Autos der zweiten Generation

[ad_2]

Schreibe einen Kommentar