Ein neuer beheizter Sicherheitsgurt kann die Reichweite von Elektroautos erhöhen

[ad_1]

ZF-Wärmegürtel

Beheizte Sicherheitsgurte sind die neueste Innovation zur Steigerung der Driving Range von Elektroautos.

Der auf der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas vorgestellte Heat Belt von ZF soll die Reichweite von Elektrofahrzeugen bei kaltem Wetter um bis zu 15 Prozent erhöhen. Die Idee besteht darin, es in Kombination mit einer Sitzheizung zu verwenden, anstatt das (energiefressende und relativ ineffiziente) Heiz- und Lüftungssystem des Autos einzuschalten.

Für ein Elektroauto Bei einer Reichweite von 300 Meilen könnte dies zusätzliche 45 Meilen zwischen den Ladestopps bedeuten.

Die Hitze ist an

ZF-Wärmegürtel

Der Heat Belt verwendet Heizleiter, die in den Gürtel selbst eingewebt sind. Das Gurtband ist nur unwesentlich dicker als ein Standard-Sicherheitsgurt, daher ist die Funktion identisch – und es sind keine Änderungen am Innenraum des Fahrzeugs erforderlich.

Der auf 36 bis 40 Grad Celsius erhitzte Gürtel erwärmt sich nahezu augenblicklich und sorgt so für eine gleichmäßige Wärme nahe am Körper.

Laut ZF stehe der beheizte Gurt „beim Insassenschutz seinen herkömmlichen Pendants in nichts nach“. Durch die Reduzierung des Bedarfs an voluminöser Kleidung wie einem Wintermantel kann der Gurt tatsächlich flacher und näher an der Brust des Insassen anliegen, was ihn bei einem Aufprall effektiver macht.

Manche mögen es heiß

ZF-Wärmegürtel

ZF ist ein weltweit tätiges Automobiltechnologieunternehmen, das vor allem für seine Automatikgetriebe und elektronischen Sicherheitssysteme bekannt ist. Der Wärmegürtel wird angeboten Autoherstellerinsbesondere im Hinblick auf Elektrofahrzeuge, als werkseitig eingebauter Ersatz für Standard-Sicherheitsgurte.

Es ist noch nicht klar, ob Heat Belts als Aftermarket-Zubehör für ältere Autos erhältlich sein werden.

Suchen Sie nach weiteren Neuigkeiten und Ratschlägen zu Elektroautos? Besuchen Sie unser engagiertes Elektrofahren Webseite.

LESEN SIE AUCH:

10 Tipps für sichereres Fahren in diesem Winter

Testbericht zum Citroen Ami

Testbericht zum Porsche Taycan Sport Turismo

[ad_2]

Schreibe einen Kommentar