Die Neuwagenverkäufe im Januar 2020 sinken um 7,3 %, da der Diesel-Einbruch anhält

[ad_1]

Ford Fiesta ST

Im Januar 2020 gingen die Neuzulassungen von Autos um 7,3 Prozent zurück, da Autofahrer aufgrund des anhaltenden Mangels an Verbrauchervertrauen den Ausstellungsräumen fernblieben.

Die Verkäufe an private Käufer gingen um satte 13,9 Prozent zurück, während die Flottenverkäufe um überschaubare 2,2 Prozent zurückgingen.

Besonders hart traf es Diesel-Pkw, die einen massiven Absatzrückgang von 36 Prozent hinnehmen mussten.

Es ist der 34. Monatsrückgang in Folge bei den Diesel-Neuwagenverkäufen, der Marktanteil lag im Januar 2020 bei lediglich 19,8 Prozent.

Der Absatz von alternativ betriebenen Fahrzeugen (AFV) stieg jedoch: Hybride stiegen um 20,6 Prozent und Plug-in-Hybride um 111,1 Prozent.

Emissionsfreie batterieelektrische Fahrzeuge stiegen um 203,9 Prozent und erreichten einen Marktanteil von 2,7 Prozent.

Insgesamt erreichten AFV-Fahrzeuge im Januar 2020 einen Rekordmarktanteil von 11,9 Prozent, verglichen mit 6,8 Prozent im Jahr 2019.

„Beunruhigender“ Rückgang

Die neuesten Zahlen kommen einen Tag später die Regierung vorgebracht Ihr Verbot für den Verkauf neuer Benzin- und Dieselautos von 2040 bis 2035 – und schloss Hybride und Plug-in-Hybride in das Verbot ein.

Mike Hawes, Geschäftsführer der Handelsorganisation Society of Motor Manufacturers and Traders (SMMT), sagte: „Der Neuwagenmarkt ist ein wichtiger Motor der gesamten britischen Wirtschaft, daher ist ein weiterer Monat des Rückgangs beunruhigend.“

„Das Verbrauchervertrauen kehrt nicht in den Markt zurück und wird durch die Entscheidung der Regierung, durch die Verschiebung der Zielpfosten für das Ende des Verkaufs von Autos mit Verbrennungsmotor noch mehr Verwirrung und Instabilität zu schaffen, nicht hilfreich sein.“

„Obwohl Ehrgeiz verständlich ist, da wir uns mit Bedenken hinsichtlich des Klimawandels und der Luftqualität befassen müssen, tragen pauschale Verbote kurzfristig nicht zum Verbrauchervertrauen bei.“

Hawes forderte die Regierung auf, umfangreiche und gut finanzierte Steueranreize, Maßnahmen und Investitionen einzuführen, um die Nachfrage anzukurbeln.

„Wir wollen jetzt Luftqualität und Umweltverbesserungen liefern, brauchen dafür aber einen starken Markt.“

Top 10 der Neuzulassungen von Autos: Januar 2020

Opel Grandland X

1: Ford Fiesta

2: Ford Focus

3: Nissan Qashqai

4: Opel Corsa

5: Volkswagen Golf

6: Mercedes-Benz A-Klasse

7: Kia Sportage

8: BMW 3er

9: Volkswagen Polo

10: Vauxhall Grandland X (Bild oben)

[ad_2]

Schreibe einen Kommentar