Die Auktion für Elvis Presleys Cadillac von 1975 endet bald

[ad_1]

Ein weiterer Oldtimer aus der riesigen Fahrzeugflotte von Elvis Presley ist derzeit erhältlich zur Online-Auktion angeboten mit Car & Classic.

Der „King of Rock and Roll“ baute eine auf umfangreiche Sammlung von Autos zu seinen Lebzeiten und soll einmal an einem einzigen Morgen 30 Cadillacs gekauft haben.

Dieses Auto stammt möglicherweise nicht von diesem bestimmten Typ Satz Caddysaber der King’s Fleetwood Brougham von 1975 ist immer noch ein imposantes Stück Automobilgeschichte.

Big Boss Mann

1975 Elvis Presley Cadillac Fleetwood

Mit einer Länge von mehr als 5,9 Metern (18,6 Fuß) war der Fleetwood von 1975 selbst für Amerikaner groß ‚Landyacht‚ Standards.

Für 1975 gewann der Fleetwood ein ebenso großes 500-Kubikzoll-V8-Motor (8,2 Liter). Eine Leistung von 210 PS, gepaart mit einem Leergewicht von über zwei Tonnen, sorgten für gemächliches Vorankommen.

Auch ein Dreigang-Automatikgetriebe trug zum entspannten Fahrverhalten des Fleetwood bei. Der Kraftstoffverbrauch wird am besten nicht erwähnt.

Dennoch können wir uns nicht vorstellen, dass sich der König beim Kauf des Brougham über den Treibstoffpreis Sorgen machte.

Nicht ganz das Lösegeld eines Königs

1975 Elvis Presley Cadillac Fleetwood

Aus den Unterlagen des jetzigen Besitzers des Fleetwood geht hervor, dass Elvis das Auto am 26. September 1974 kaufte. Er kaufte es bei Madison Cadillac und entschied sich für Optionen wie ein Schiebedach und ein auf der Motorhaube montiertes „Goddess“-Maskottchen.

Für den Gesamtpreis von 12.512 US-Dollar fuhr Presley den Cadillac etwas mehr als ein Jahr. Anschließend schenkte er es 1976 seinem Arzt.

Dr. G. Nichopoulos nutzte das Auto bis 1985, als es zum ersten Mal an den jetzigen Besitzer verkauft wurde. Der Cadillac befindet sich jetzt in Schweden und befindet sich seit 1990 bei seinem Besitzer.

Lass dich gehen

1975 Elvis Presley Cadillac Fleetwood

Der Fleetwood wurde nie vollständig restauriert und lässt sich am besten als „Überlebenszustand“ beschreiben.

Die Sitze tragen immer noch ihre luxuriösen Velourspolster, obwohl die tiefen Teppiche angeblich etwas ausgeblichen sind. Es gibt auch Risse im Lenkrad und anderen Vinylverkleidungen.

Die gesamte Originalausrüstung, einschließlich Radio, Klimaanlage und elektrischen Sitzen, ist noch vorhanden.

Äußerlich fallen dem großen Caddy einige Parkbeulen auf. Der riesige V8-Motor läuft derzeit nicht, laut Verkäufer liegt das aber an mangelnder Nutzung.

Finder sind Bewahrer, Verlierer weinen

1975 Elvis Presley Cadillac Fleetwood

Unabhängig davon, ob der Fleetwood einige leichte Restaurierungsarbeiten benötigt, wird sein größter Reiz für Sammler der dazugehörige Papierkram sein. Der Verkäufer verfügt über eine Kopie des Originalbestellformulars mit Presleys Namen und Unterschrift.

Umfangreiche Provenienzdokumente, darunter zahlreiche Fotos und ein goldener Schlüssel, werden dem Verkauf beigefügt.

Die Car & Classic-Auktion für den Cadillac endet am Samstag, 15. Januar. Da bereits zahlreiche Gebote abgegeben wurden, der King’s Caddy dürfte wohl einen neuen Besitzer finden.

LESEN SIE AUCH:

Testbericht zum Lotus Esprit S3 von 1983: Retro-Straßentest

Testbericht zum Ford Fiesta XR2 von 1989: Retro-Straßentest

Große Autokatastrophen: Caterham 21

[ad_2]

Schreibe einen Kommentar