Der neue Rolls-Royce Phantom 2022 bietet beleuchteten Luxus

[ad_1]

Rolls-Royce Phantom Series II

Rolls-Royce hat eine aktualisierte Version seines Flaggschiffs vorgestellt Phantomlimousinegeprägt von Kundenwünschen.

Das Äußere sieht kaum verändert aus, dafür gibt es nun eine noch größere Auswahl an Optionen zur Personalisierung.

Wie Torsten Müller-Ötvös, CEO von Rolls-Royce-Motorwagen, erklärt: „Bei der Phantom Series II haben wir alles beibehalten und sorgfältig geschützt, was unsere Kunden an diesem Luxusartikel der Superlative lieben. Dezente, aber sinnvolle Verbesserungen spiegeln ihre sich entwickelnden Geschmäcker und Anforderungen wider.“

Eine beeindruckende Präsenz

Rolls-Royce Phantom Series II

Das wichtigste optische Update für den Phantom ist ein neu gestalteter „Pantheon“-Frontgrill. Eine subtile Änderung seiner Form zeigt das Rolls-Royce-Emblem und Geist der Ekstase Das Motorhaubenmaskottchen wurde stärker hervorgehoben.

Die Beleuchtung des Kühlergrills ist jetzt Standard, während die Scheinwerfer mit aufwendigen lasergeschnittenen Sternenlichtern versehen wurden.

Phantombesitzer forderten außerdem die Möglichkeit, a anzugeben Kühlergrill aus dunklem Chrom, schwarze Motorhaubenzügel und schwarze Fenstereinfassungen – und Rolls-Royce willigte ein. Es kommt einem Phantom Black Badge am nächsten.

Zu den neuen Radoptionen gehören aufwendig gefräste Edelstahlfelgen oder ein von den 1920er Jahren inspiriertes Scheibendesign.

Flüstern Sie, schreien Sie nicht

Rolls-Royce Phantom Series II

Für den Phantom gibt es noch keine Hybrid- oder Elektrotechnologie; Angetrieben wird er weiterhin von einem majestätischen 6,75-Liter-V12 mit Doppelturboaufladung.

Auch Rolls-Royce hat das verlassen Phantoms Innenraum unverändert, bis auf den Einbau eines etwas dickeren Lenkrads.

Neu ist jedoch die Hinzufügung des Dienstes Rolls-Royce Connected. Dies funktioniert mit Whispers, der Smartphone-App des Unternehmens, die es Besitzern ermöglicht, eine Adresse direkt an das Navigationssystem ihres Phantom zu senden.

Der Status des Fahrzeugs, sein Standort und etwaige Wartungsanforderungen können über Whispers auch aus der Ferne eingesehen werden.

Das Platin-Erlebnis

Rolls-Royce Phantom Series II

Um den Start des Series II-Updates zu feiern, hat Rolls-Royce etwas geschaffen das einmalige Phantom Platino. Benannt nach seinem silberweißen Platin-Finish, verfügt es über einen Innenraum mit handbemalten und handbestickten Seidenpolstern.

Zu den weiteren maßgeschneiderten Details gehört ein Starlight-Dachhimmel mit „Sternschnuppen“ aus Glasfaser. Um Müller-Ötvös noch einmal zu zitieren: „Wie Sir Henry Royce selbst sagte: ‚Kleine Dinge machen Perfektion, aber Perfektion ist keine Kleinigkeit‘.“

LESEN SIE AUCH:

Testbericht zum Rolls-Royce Ghost

Testbericht zum Rolls-Royce Cullinan Black Badge

Vom Phantom zur Oper: ein fantastischer Rolls-Royce-Roadtrip

[ad_2]

Schreibe einen Kommentar