Der neue Mercedes-Maybach EQS ist der ultimative Elektro-SUV … vorerst

[ad_1]

Mercedes-Maybach EQS 680 SUV

Mercedes-Maybach hat sein erstes vollelektrisches Auto vorgestellt. Der opulente SUV EQS 680 ist auf Leistung ausgelegt maximaler Komfort – insbesondere für diejenigen, die hinten chauffiert werden – und mühelose elektrische Leistung.

Mit zwei Motoren und Allradantrieb entwickelt der EQS 680 gewaltige 649 PS und 701 Nm Drehmoment. Die Beschleunigung von 0 auf 100 km/h dauert nur 4,4 Sekunden voll aufgeladene Reichweite beträgt bis zu 373 Meilen.

Das Flaggschiff-SUV von Mercedes-Benz ist wohl das luxuriöseste Elektro-SUV der Welt – zumindest bis es batteriebetriebene Versionen davon gibt Bentley Bentayga und Rolls-Royce Cullinan kommen an.

Großer Wert auf Bling

Mercedes-Maybach EQS 680 SUV

Beginnend mit dem Mercedes-Benz EQS SUV, der Maybach spendiert jede Menge Extra-Chrom und einen imposanten Frontgrill. Beleuchtete Sideboards und Leichtmetallfelgen mit bis zu 22 Zoll Durchmesser sorgen zusätzlich für zusätzlichen Glanz.

Das „Doppel-M“-Logo von Mercedes-Maybach ist sogar in die vorderen Stoßfängereinlässe integriert und wirkt optisch an hochwertige Gepäckstücke und Handtaschen angelehnt.

Es ist jedoch das Interieur des 680, das sich wirklich vom Normalzustand abhebt Mercedes-EQ-Version. Es verfügt über eine Maybach-spezifische Version des MBUX Hyperscreen in voller Breite für Infotainment. Auch die digitale Instrumententafel ist mit roségoldenen Einfassungen und Zeigern versehen, die „wie ein Seidenschal gestaltet sind, der sich elegant im Wind bewegt“.

Rückseite des Jahres

Mercedes-Maybach EQS 680 SUV

Beim Maybach EQS kommt erstmals pflanzlich gegerbtes Nappaleder zum Einsatz, während andere Elemente des Innenraums aus recycelten oder nachhaltigen Materialien bestehen.

Zwei Einzelsitze sind durch eine große „schwebende“ Mittelkonsole getrennt. Die Passagiere können 11,6-Zoll-Multimedia-Bildschirme sowie eine aktive Umgebungsbeleuchtung genießen, die sich im Laufe des Tages automatisch anpasst.

A Burmester 4D-Soundsystem mit 15 Lautsprechern ist Standard, die Fondpassagiere erhalten eigene Spezialkopfhörer. Rund um die Rückseite der Kabine wurde eine umfangreiche Schalldämmung installiert, die die Insassen vor Straßenlärm schützt.

Mercedes hat noch keine Preise für den SUV Maybach EQS 680 bekannt gegeben, erwartet aber einen kräftigen Aufpreis gegenüber den 153.495 £, die für den bestehenden SUV EQS 580 4Matic verlangt werden.

LESEN SIE AUCH:

Testbericht zum Mercedes-AMG SL 55 2023

Die besten Luxus-SUVs zum Kauf im Jahr 2023

Ihre Fragen zu Elektrofahrzeugen werden auf Motoring Electric beantwortet

Teilzeit-Standstreifen „zu kompliziert“, sagt Autobahnchef

RML-Sportwagen mit kurzem Radstand jetzt in Produktion

Suzuki führt 7-Jahres-Garantievertrag ein

[ad_2]

Schreibe einen Kommentar