Der neue Ferrari 812 Competizione ist ein Superschneller … aber schneller

[ad_1]

Ferrari 812 Competizione

Ferrari hat eine noch leistungsstärkere limitierte Version des 812 Superfast vorgestellt.

Das neue Auto mit dem Namen 812 Competizione ist für Leute gedacht, die nicht an die Mächtigen denken 812 Superschnell ist noch nicht ganz super oder schnell genug.

Er verfügt über den gleichen 6,5-Liter-V12, bietet aber mehr Leistung – 31 PS mehr – und einen höheren Drehzahlbereich. Die neue Gesamtleistung beträgt 830 PS, mit einer Drehzahl von 9.500 U/min, gegenüber ursprünglich 8.900 U/min. Es handelt sich um den am höchsten drehenden Serienmotor aus Maranello miteinander ausgehen.

Ferrari 812 Competizione A

Außerdem wird ein Competizione A-Modell angeboten, das auf der GTS-Version des 812 mit offenem Dach basiert.

Um einem bereits sehr leistungsstarken Motor noch mehr Schwung zu verleihen, hat Ferrari die Kolben neu gestaltet, 40 Prozent leichtere Titanpleuel eingebaut, die Kolbenbolzen mit einer „diamantähnlichen Kohlenstoffbeschichtung“ versehen und die Kurbel neu ausbalanciert.

Außerdem gibt es neue Zylinderköpfe, F1-Technologie für die Nocken, ein neu gestaltetes Einlasssystem und Einlasskanäle mit variabler Geometrie.

Ferrari 812 Competizione

Das Getriebe ist das gleiche wie im „Standard“-Superfast, die Schaltzeiten wurden jedoch um fünf Prozent verkürzt. Der Competizione ist außerdem 38 kg leichter. Der Sprint von 0 auf 100 km/h wird in 2,85 Sekunden erreicht und die Höchstgeschwindigkeit beträgt 340 km/h.

Die Preise wurden nicht bestätigt, sind aber etwas akademisch. Alle 999 Versionen des Coupés wurden bereits verkauft, ebenso die 599 Exemplare des Competizione A.

LESEN SIE AUCH:

Die Hälfte aller Ferraris verlässt den Ausstellungsraum mit einem personalisierten Nummernschild

Die exotischsten Ferrari-Sondereditionen

Wunderschöne Ferraris im Museum von Maranello ausgestellt

[ad_2]

Schreibe einen Kommentar