Der deutsche Bundestag lehnt den Vorschlag zur Geschwindigkeitsbegrenzung auf Autobahnen ab

[ad_1]

Deutschland lehnt Geschwindigkeitsbegrenzung auf Autobahnen ab

Politiker in Deutschland haben gegen die Einführung einer Geschwindigkeitsbegrenzung auf 80 Meilen pro Stunde (130 km/h) gestimmt.Autobahn„Hochgeschwindigkeits-Autobahnstraßen.

Das deutsche Autobahnnetz ist bekannt für seine gesperrten Abschnitte. Die Grünen hatten gefordert, eine Begrenzung dieser unbegrenzten Autobahnabschnitte in Betracht zu ziehen, mit der Begründung, dies würde die Sicherheit verbessern und zur Eindämmung der Emissionen beitragen.

„Wer Autobahnen sicherer und den Verkehrsfluss reibungsloser machen will, muss ein Tempolimit einführen“, sagte Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter vor der Abstimmung.

Autobahn unbegrenzt

Deutschland lehnt Geschwindigkeitsbegrenzung auf Autobahnen ab

  • Zukünftige Volvos werden ab dem nächsten Jahr auf 180 km/h begrenzt sein

Die Idee ging jedoch nicht auf. Bei der Abstimmung im Bundestag ergab sich eine Stimmenzahl von 498 Gegenstimmen und nur 126 Ja-Stimmen.

Auch politisch waren die Reihen derjenigen, die dagegen stimmten, unterschiedlich. Rechtsextreme und konservative Parteien stimmten gemeinsam mit Mitgliedern der Mitte-Links-Sozialdemokraten dagegen.

Die Abstimmung spiegelt die Haltung der regierenden CSU-Partei wider, die bei der erneuten Vorlage der Idee im Januar 2019 dargelegt wurde. Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer sagte, der Vorschlag sei „gegen jeden gesunden Menschenverstand“.

In einem Entwurfspapier, das die Einführung von Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen vorsah, wurde die Abschaffung der Steuervergünstigungen für Diesel-Pkw-Kraftstoffsteuererhöhungen ab 2023 vorgeschlagen. Dies als Lösung für das Problem der Verkehrsemissionen in Deutschland.

Deutschland lehnt Geschwindigkeitsbegrenzung auf Autobahnen ab

Als Reaktion auf die Abstimmung sagte das Grünen-Mitglied und Vorsitzende des Verkehrsausschusses: Cem Özdemir, sagte: „Sie verteidigen eine Verkehrspolitik von vorgestern“.

Er rechnete jedoch nicht damit, dass die Autobahngrenze überschritten würde, und hege Hoffnung für die Zukunft. „Wie so oft bei grünen Vorschlägen legen wir sie vor, und am Ende wird es eine Mehrheit dafür geben“, sagte er einem deutschen Sender.

Tatsächlich gibt es auf rund 30 Prozent der deutschen Autobahnen bereits Geschwindigkeitsbegrenzungen. Regierungssprecher Steffen Seibert sagte in einer früheren Diskussion über allgemeine Tempolimits im Januar, es gebe „intelligentere Möglichkeiten, die Geschwindigkeit zu steuern als ein allgemeines Tempolimit“.

[ad_2]

Schreibe einen Kommentar