Das neueste UConnect-System von FCA verspricht eine noch bessere Multimedia-Benutzerfreundlichkeit

[ad_1]

FCA bringt neues Uconnect 5 auf den Markt

Fiat Chrysler Automobiles (FCA) hat angekündigt seine neueste Version des Uconnect-Multimediasystems, die noch in diesem Jahr auf den Markt kommen soll.

Da moderne Fahrer mehr Konnektivität und Smartphone-Integration als je zuvor fordern, ist die richtige Multimedia-Plattform eines Autos eine große Sache. FCA hat herausgefunden, dass 51 Prozent der Käufer diese Technologie bei der Auswahl eines neuen Fahrzeugs berücksichtigen.

Für Uconnect 5 verspricht FCA insgesamt ein besseres Ergebnis Benutzererfahrungunterstützt durch Hardware, die Verarbeitungsgeschwindigkeiten bietet, die bis zu fünfmal schneller sind als derzeit.

Einfachere Smartphone-Integrationsoptionen

FCA bringt neues Uconnect 5 auf den Markt

Mit den Grenzen zwischen Auto- und Smartphone-Systemen zunehmend unscharfEine der großen Änderungen für Uconnect 5 ist die drahtlose Integration mit Apple CarPlay und Android Auto.

Derzeit sind 80 Prozent der FCA-Fahrzeuge in Nordamerika mit Apple CarPlay und Android Auto ausgestattet, aber mit dem neuen Uconnect-System wird diese Gesamtabdeckung auf 100 Prozent steigen.

FCA weist darauf hin, dass zwei Telefone gleichzeitig Uconnect nutzen können, was möglicherweise Streitigkeiten darüber, wer auf Roadtrips die Musik auswählen darf, verringern (oder entfachen) könnte.

Größere Bildschirme mit persönlicher Note

FCA bringt neues Uconnect 5 auf den Markt

Uconnect 5 selbst nutzt ein neues Android-Betriebssystem, das mit mehr internem Speicher und schnelleren Reaktionszeiten für den größeren 12,3-Zoll-Touchscreen ausgestattet ist.

FCA gibt an, dass neue, größere Bildschirmoptionen sowohl im Hoch- als auch im Querformat montiert werden können, wobei einzelne FCA-Marken in der Lage sind, das Aussehen des Bildschirms in bestimmten Modellen genau anzupassen.

Die Ultra-HD-Bildschirmtechnologie soll das Benutzererlebnis weiter verbessern, während Fahrer den Uconnect-Startbildschirm an ihren persönlichen Geschmack anpassen können.

„Alexa, starte den Hellcat“

FCA bringt neues Uconnect 5 auf den Markt

Außerdem wird eine stärkere Nutzung des „Uconnect-Skills“ von Amazon Alexa angeboten, wodurch Fahrer mehr Optionen für die Nutzung von Alexa erhalten. Das Entriegeln von Türen und das Starten des Fahrzeugs aus der Ferne wird für Uconnect 5-Benutzer über Alexa-fähige Geräte im Haus möglich sein.

Im Auto wird Alexa direkt in Uconnect 5 integriert, sodass Fahrer dieselben Fragen an Alexa stellen können wie zu Hause. Dazu gehört das Abrufen von Wetteraktualisierungen, das Abrufen von Nachrichten, das Anfordern von Verkehrsinformationen oder einfach das Abspielen von Musik und Podcasts.

Der Schlüssel dazu ist eine verbesserte Spracherkennung, wobei FCA verspricht, dass sie natürlicher und reaktionsfähiger auf Befehle reagieren wird.

Aktualisierungen über Funk

FCA bringt neues Uconnect 5 auf den Markt

Für alle, die noch auf integrierte Satellitennavigation angewiesen sind, bietet Uconnect 5 einen verbesserten Service von TomTom. Dazu gehören drahtlose Kartenaktualisierungen, Wegbeschreibungen zu Ladestationen für Elektrofahrzeuge und sogar Wegbeschreibungen zu Fuß über die Uconnect-Smartphone-App.

FCA ermöglicht außerdem die drahtlose Aktualisierung der Fahrzeug-Firmware aus der Ferne sowie Erinnerungen an Service- und Wartungsanforderungen.

Neue Modelle mit Uconnect 5 werden voraussichtlich später im Jahr 2020 verfügbar sein, obwohl FCA noch nicht bestätigt hat, welche Modelle zuerst in der Reihe sind.

[ad_2]

Schreibe einen Kommentar