BMW-Technologie macht Ihr Telefon zum Schlüssel für jedes Auto

[ad_1]

BMW digitaler Schlüssel

BMW hat Pläne angekündigt, die Fähigkeiten intelligenter Geräte für seine Autos – und die anderer – weiterzuentwickeln. Es möchte über die bestehende BMW Connected-Anwendung hinausgehen, mit der ein Auto bereits über ein Smartphone verriegelt, entriegelt und gestartet werden kann.

BMW ist 2017 dem Car Connectivity Consortium beigetreten und verfolgt die Standardisierung von Technologien und Fahrzeugsicherheit in der gesamten Automobilindustrie. Seine Vision? So etwas wie eine App, in der sich alle Ihre Autos befinden, die Sie auswählen, als ob Sie ein Computerspiel spielen würden, wobei jedes Auto auf genau die gleiche Weise gesteuert wird.

So zumindest klingt für uns ein „standardisiertes Ökosystem für den Fahrzeugzugang, das neue Funktionen über mehrere Geräte und verschiedene Hersteller hinweg ermöglicht“.

BMW digitaler Schlüssel

  • Neuer „Schlafmodus“ bekämpft Diebe schlüsselloser Autos, ist aber nicht narrensicher

Um diesen ultimativen digitalen Schlüssel zu erreichen, muss laut BMW Kompatibilität zwischen allen Arten mobiler Geräte, einschließlich Smartwatches, und zwischen allen Automobilherstellern bestehen.

„Unsere Kunden wünschen sich herstellerübergreifende Interoperabilität“, sagte Dr. Olaf Müller, Entwicklungsleiter für digitale Zugangssysteme bei BMW.

„Standardisierung ist der einzige Weg, dies zu erreichen; Proprietäre Lösungen nützen nicht mehr.“

Die nächste Generation digitaler Schlüssel

BMW digitaler Schlüssel

BMW wird bald die zweite Iteration des digitalen Schlüssels auf den Markt bringen. Es verfügt über einen physischen Chip, der bedeutet, dass Ihr Auto auch dann entriegelt werden kann, wenn Ihr Telefon ausgeschaltet ist.

Zukünftige Entwicklungen werden dazu führen, dass Auto und Gerät besser miteinander kommunizieren können. Das bedeutet, dass Sie Ihr Telefon nicht an die Türklinke halten müssen. Die Technologie, die dies ermöglicht, wird bereits in aktuellen und kommenden Smartphones eingesetzt.

Ist damit die Geißel des schlüssellosen Autodiebstahls beendet? Es stellt sich offensichtlich die Frage, ob diese Technologie gehackt wird. Allerdings hat Sicherheit für das Car Connectivity Consortium offenbar oberste Priorität.

[ad_2]

Schreibe einen Kommentar