BMW beginnt mit der Serienproduktion seiner futuristischen 120 km/h schnellen Elektroroller

[ad_1]

BMW hat gerade mit der vollständigen Serienproduktion seines Elektromotorrads CE 04 begonnen, einem futuristischen Modell, das einen Vorgeschmack auf die Zukunft des deutschen Herstellers geben könnte.

Der CE 04 wurde erstmals vor fast einem Jahr vorgestellt, als viele ihn als zu ehrgeiziges futuristisches Konzeptfahrzeug abtaten.

Der futuristische Teil erwies sich als richtig, aber das war’s auch schon. BMW kündigte daraufhin an, dass der CE 04 tatsächlich in Produktion gehen würde. Und nun ist es soweit: Die Serienproduktion des Motorrads beginnt im Berliner Motorradwerk des Unternehmens.

Der CE 04 liegt irgendwo zwischen einem Maxiscooter und einem leichten Elektromotorrad. Mit dem am Rahmen montierten Elektromotor mit einer Spitzenleistung von 31 kW (42 PS) liegt es in der gleichen Leistungsklasse wie mehrere Elektromotorräder führender Hersteller.

Der Motor sorgt außerdem für eine kraftvolle Beschleunigung des Motorrads. BMW gibt an, dass es in 2,6 Sekunden eine Geschwindigkeit von 50 km/h (31 mph) erreichen kann.

Bei maximaler Belastung erreicht der CE 04 eine Höchstgeschwindigkeit von 120 km/h (75 mph).

Standard-Logobild der Website

Ein zweites Modell wird mit einer reduzierten Leistung von nur 23 kW (31 PS) erhältlich sein, erreicht aber dennoch die gleiche Höchstgeschwindigkeit. Vermutlich wird es einfach noch ein paar Sekunden dauern, bis es soweit ist.

Die interne Batterie im höher ausgestatteten Modell bietet eine Kapazität von 8,9 kWh und ist für eine Reichweite von bis zu 130 km (81 Meilen) ausgelegt. Das Modell mit reduzierter Leistung hat eine maximale Reichweite von 100 km (62 Meilen).

Der BMW CE 04 ist mit mehreren Lademöglichkeiten ausgestattet. Zu den Lademöglichkeiten zu Hause gehören das Anschließen an eine normale Steckdose oder die Verwendung eines speziellen Wandladegeräts.

Das Fahrrad wird auch an öffentlichen Ladestationen aufgeladen werden können, was für Wohnungsbewohner ohne Lademöglichkeiten zu Hause eine gute Möglichkeit sein könnte.

Das eingebaute 2,3-kW-Ladegerät bietet eine Ladezeit von vier Stunden, während ein optionales 6,9-kW-Schnellladegerät-Upgrade erhältlich ist, um diese Zeit auf eine Stunde und 40 Minuten zu verkürzen.

BMW gibt an, dass das Schnellladegerät in nur 45 Minuten eine Ladung von 20 bis 80 % bereitstellen kann, was eine nahezu vollständige Aufladung während einer kurzen Mittagspause ermöglichen würde.

Standard-Logobild der Website

Der CE 04 verfügt über erweiterte Fahrerhilfen wie die automatische Stabilitätskontrolle (ASC) und die dynamische Traktionskontrolle (DTC), wobei letztere eine aufrüstbare Option ist.

Es gibt auch einen Rückwärtsgang, was für einen 230 kg schweren Roller wie diesen sehr hilfreich ist.

BMW positioniert den leistungsstarken Roller als Teil seiner Urban-Mobility-Linie und kündigt an, dass alle künftigen Urban-Mobility-Produkte vollelektrisch sein werden.

Das Unternehmen hat auch eine Polizeiversion des CE 04 hergestellt. Diese Version ist mit taktischem Stauraum, Lichtern und Sirenen ausgestattet.

Sowohl die zivile als auch die polizeiliche Version des Fahrrads sind derzeit in Produktion, erstere wird jedoch erst im nächsten Jahr erhältlich sein. Zu diesem Zeitpunkt wird der CE 04 bei 11.795 US-Dollar starten.

FTC: Wir verwenden einkommensschaffende Auto-Affiliate-Links. Mehr.

[ad_2]

Schreibe einen Kommentar